Der Hovawart

Ein Hova - was?

Diese Frage hören wir des Öfteren, wenn wir mit unseren Hunden spazieren gehen. Was ist denn nun ein Hovawart?

Der Name ist nichts anderes als eine Berufsbezeichnung und bedeutet ganz einfach "Hofwächter". Zu diesem Zweck wurden diese Hunde früher gezüchtet, um den Hof zu bewachen. Heute gehört der Hovawart zu den Gebrauchshunden.

Er hat ein ansprechendes Erscheinungsbild mit einer Höhe von 63 cm - 70 cm (Rüden) bzw. 58 cm - 65 cm (Hündinnen). Hovawarte haben einen kräftigen Kopf mit locker anliegenden Hängeohren.

Den Hovawart gibt es in drei Farbschlägen:
schwarzmarken, blond und schwarz.
Das Fell ist halb lang und leicht gewellt.

Wenn man sich für einen Hovawart entscheidet, hat man einen ausgeglichenen, temperamentvollen und wachsamen Hund an seiner Seite, der nichts mehr liebt, als etwas mit seinen Menschen zu unternehmen.
Allerdings benötigt der Hovawart eine konsequente Erziehung.

Weitere ausführliche Informationen zu dieser tollen Rasse finden Sie auf der Homepage des RZVH  www.hovawart.org

 

 

H  wie    herzlich

O  wie   originell 

V  wie     verlässlich   

A  wie     ausgeglichen

W  wie     wachsam

A  wie   arbeitsfreudig         

R   wie    rudeltreu

T   wie    temperamentvoll

Quelle: Susanne Kerl "Der Hovawart"

 

Florentina von der Plattenhalde, genannt "Flo"

designed by Christine Beer 

"Ein Engel auf Erden hat Flügel bekommen" Heute (23.03.2017) haben wir erfahren, dass die liebe "Flo" mit 15 Jahren über die Regenbogenbrücke gegangen ist. Wir sind traurig und fühlen mit Christine.

FOLRENTINA VON DER PATTENHALDE...     

...unvergessen für immer. Sie lebt in unseren Herzen weiter.